Route 6

Gestalteter Glaube

Die sportlichste Route belohnt das Überwinden von drei ordentlichen Steigungen mit atemberaubenden Ausblicken in die Landschaft. Bei Weiden entwickelt sie sich zu einem wahren Panoramaweg um die Weidener Bucht, geprägt durch das Tal der Waldnaab und die ansteigenden Hügelformationen.
Es lohnt sich, mit dem Fernglas an den verschiedenen Aussichtspunkten die zahlreichen Gotteshäuser zu suchen. Dabei wird bewusst, wie sehr der christliche Glaube in den Orten Ausdruck durch seine Bauten fand.

Der Zusammenhang von Naturlandschaft und Kulturlandschaft sind das Thema dieser Route. Von jedem Stopp aus – und es werden einige angesichts der Ausblicke sein – fällt der über Jahrhunderte von Menschenhand geprägte Kulturraum ins Auge.

Eine Tour zu schmucken Dorfkirchen rund um die Stadt Weiden in der Oberpfalz mit der wunderschönen Michaelskirche im Zentrum. Sehr hübsch: die kleine Kirche St. Sebastian am Rand der Altstadt. St. Ulrich in Wilchenreuth mit romanischen Fresken, St. Bartholomäus in Rothenstadt und St. Dionysius in Neunkirchen sind heute evangelisch. St. Pankratius zu Füßen des Basaltkegels von Parkstein ging nach Auflösung des Simultaneums an die katholische Pfarrei über.

Die Flyer verraten mehr zu diesen Kirchen und ihrer Geschichte. Die Öffnungszeiten und Kontaktdaten finden Sie, wenn Sie auf der Karte die Simultankirchen-Symbole anklicken.

Sie haben Fragen oder Anregungen zu dieser Route?

Dann wenden Sie sich bitte an den Koordinator:
Herr Reinhold Wildenauer
oder an den „Förderverein Simultankirchen in der Oberpfalz e.V.“

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel.

    Inhalt teilen auf: