Route 1

Eine schlichte Schönheit ist die erst 1955/56 erbaute St. Johanneskirche in Högen.
Das kleine Kirchlein St. Margareta in Frankenhof und St. Willibald in Fürnried sind bis heute Simultankirchen und liegen ebenfalls an der Strecke. In Fürnried bewahrt man hinter dem Hauptaltar einen rollbaren Volksaltar auf, der bei den katholischen Messfeiern unter dem Chorbogen aufgestellt wird. Übrigens: Am 18. April 1858 wurde Johann Flierl, der erste Missionar in Papua-Neuguinea, im Fürnrieder Pfarrhaus getauft und am 2. April 1871 hier in der Kirche konfirmiert.

Die Flyer verraten mehr zu diesen Kirchen und ihrer Geschichte. Die Öffnungszeiten und Kontaktdaten finden Sie, wenn Sie auf der Karte die Simultankirchen-Symbole anklicken.

Sie haben Fragen oder Anregungen zu dieser Route?

Dann wenden Sie sich bitte an die Koordinatorin:
Frau Gerda Stollner
oder an den „Förderverein Simultankirchen in der Oberpfalz e.V.“

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Fahne aus.

    Inhalt teilen auf: